Teurere Spitzenprodukte strahlen auf Ihr Standardsortiment ab

In seinem neuem Buch „Preisheiten“ stellt der führende Pricing-Berater Herman Simon fest, dass „es sich lohnen kann, ein wertvolles Stück im Sortiment zu führen, selbst wenn es nie gekauft wird.“

In der Tat, der Skoda Superb wird zwar gekauft, hat preislich aber sicher auch auf die anderen Modelle der Firma abgestrahlt.

Ich selber muss gestehen, dass ich vergangenes Jahr eine Leica D-Lux 6 für 600 € gekauft habe, obwohl sie eigentlich (fast) nichts anderes als eine Lumix DMC-LX 7 ist, die an die 200 € günstiger ist. Beide Kameras werden von Panasonic hergestellt. Aber es macht doch mehr Freude zu Fotografieren, wenn auf der Kamera Leica steht (auch wenn ich mir eine „richtige“ nicht leisten kann).

      Ein teures Produkt wird als qualitativ höherwertig wahrgenommen als ein billiges. Hiervon profitieren die anderen Produkte des Herstellers.