Preisvergleich Bäckerei

Bei uns in der näheren Umgebung gibt es drei Bäckereien.
Bäcker 1: Gehört zu einer kleinen Bäckerei-Kette, d.h. Stammhaus und 11 Filialen – aber nicht sonderlich professionell – keine schöne Einkaufsatmosphäre
Bäcker 2: Inhaber-geführt, modernes, angenehm beleuchtetes Ladenlokal mit Show-Backstube (von außen einsehbar). Entfernung zur Bäckerei 1 ca. 2 km.
Bäcker 3: SB-Bedienung mit Tiefkühlware, die er aufbackt –natürlich mit Abstand am billigsten, aber auch entsprechend geringere Qualität, liegt etwa zwischen den Bäckereien 1 und 2.

Je nach Lust und Laune kaufe ich am Wochenende mal beim Bäcker 1 oder mal beim Bäcker 2. Nachdem ich mich immer wieder beim Bezahlen über signifikant unterschiedliche Rechnungsbeträge beim Einkauf vergleichbarer Mengen gewundert habe, habe ich nun mal die Artikel-Preise verglichen. Und siehe da, die Preisunterschiede sind erheblich:

Der typische Deckungsbeitrag ist mir nicht bekannt. Aber gehen wir einmal davon aus, dass – gemessen am Bäcker 2 – mindestens 60% des Verkaufserlös für das Material und die Kosten der Backstube (Personal, Einrichtung, Energie) verwendet werden müssen, verbliebe bei vergleichbaren Kosten der Bäckereien ein Deckungsbeitrag von rund 3 Euro. Die Bäckerei 1 käme aber auf 4,60 Euro. D.h. selbst wenn die Bäckerei 2 ihre Preise an das Niveau der Bäckerei 1 anpassen und 30% ihrer Kundschaft verlieren würde, stünde sie noch immer besser dar als heute. Von solch einem Verlust an Kundschaft ist aber nicht auszugehen. Denn wohin sollten die Kunden gehen? Die Bäckerei 1 wäre noch immer nicht günstiger und zudem weiter entfernt und die SB-Bäckerei wäre unverändert für viele keine Alternative.

Auch wenn Sie in einer anderen Branche oder dem reinen B2B-Geschäft tätig sind, gibt es sicherlich Möglichkeiten auch Ihre Preise zu optimieren. Vermutlich bei weitem nicht so stark, aber immerhin nennenswert.