Preislich interessanter, aber häufig verkannter Vertriebsweg: Der Flughafen

Im Handelsblatt v. 03.01.14 werden die am Münchner Flughafen 2012 getätigten Absätze aufgeführt: Neben 55.000 Uhren wurden u.a.1.278 Boss-Anzüge verkauft. Nicht nur vom Volumen, sondern gerade auch vom erzielbaren Verkaufspreis sind (Geschäfts-) Flughäfen interessante Absatzkanäle, die von vielen Mittelständlern vernachlässigt werden.

Dies gilt insbesondere für landestypische Lebensmittel. Ein Kunde, ein namhafter Süsswarenhersteller, setzt etwa 5% seiner Produkte an Flughäfen ab und erzielt dort knapp 10% seiner Marge. Die Flughäfen sind daher integraler Bestandteil seiner Pricing-Strategie.

Und die Reichweitenwirkung drüfte am Flughafen ähnlich wie die in Haupteinkaufsstraßen sein.

 

http://www.goedkopekledingoutlet.nl/online/zalando-outlet/