LEH: Enorme Preisspannen

Die Tage war ich nach längerer Zeit gleich zweimal Lebensmittel einkaufen. Da beim ersten Einkauf Müsli zu kaufen war, fiel mir der abgebildete kg-Preis mit fast 15 Euro auf (Rewe-Supermarkt). Kellogs-, aber auch Dr. Oetker-Packungen kommen auf einen kg-Preis von ca. 7 Euro.

Hohe Preisspannen bei Müsli: Standardprodukte kosten ca. 7 Euro/ kg,, "MyMuesli" gar 22 Euro/ kg.

Hohe Preisspannen bei Müsli: Standardprodukte kosten ca. 7 Euro/ kg,, „MyMuesli“ gar 22 Euro/ kg.

Beim nächsten Einkauf (leider ohne Handy-Kamera) in einem Tengelmann-Supermarkt (das Produkt gibt es aber auch bei REWE) sah ich bei der Frühstücksportion von „MyMuesli“ gar einen kg-Preis von 22 Euro. Sicherlich werden die Packungen primär von Single-Haushalten gekauft. Aber egal, MyMuesli verfolgt offenbar die Strategie lieber mehr Ertrag als mehr Umsatz und kann so leichter sein Wachstum finanzieren. Für den Mittelständler hierbei interessant: MyMuesli hat nie eine große Werbekampagne gefahren, ist auf Grund seiner Geschichte aber auch nicht ganz unbekannt. Es ist selbstverständlich, dass MyMuesli auch für den Supermarkt als Produkt wesentlich interessanter als Kellogs ist. D.h. die Einkaufsgespräche laufen hier auf einer ganz anderen Ebene ab.

Nachtrag am 13.07.2014: Gestern sah ich in einem REWE-Markt diese Packung, die rund das 6 fache von „normalen“ Packungen kostet:

Müsli-Preis von 42,50 Euro/ kg.

Müsli-Preis von 42,50 Euro/ kg.