Industrie 4.0

Neben der klassischen Beratungstätigkeit bin ich als Beirat tätig. Die Unternehmen profitieren von meinem „Denken in Preisen„, von meinem Verstandnis der Industrie 4.0, dem „Internet der Dinge“ („Internet of Everything“) und dem Ableiten neuer Chancen/ oder Bedrohungen. Denn letztlich wird in den kommenden Jahren fast alles miteinander vernetzt; bisherige Geschäftsgrenzen schwinden/ bewährte Geschäftsmodelle können erodieren (z.B. bereits Analog-Kameras, Print-Medien, Filial-Banking, Einzelhandel in kleineren Städten, derzeit wird das Geschäftsmodell der Taxen durch Uber bedroht). Durch mein Interesse hieran, dem „Herumkommen“, der Lektüre relevanter Zeitschriften und auch einem gewissen Maß an Phantasie erkenne ich die Chancen und Risiken eher.
Von Nutzen ist, dass ich 1999 parallel zu Alando (wurde dann zu eBay Deutschland) die erste deutsche Internet-Auktion gestartet habe. Nach dem Erkennen, dass Alando/ eBay stärker sind, erfolgte die Änderung des Geschäftsmodells: Statt Auktionen anzubieten wurden Dutzende Software-Lizenzen verkauft. In der Folge war ich immer wieder in entsprechende Projekte involviert. Aktuell begleite ich ein Start-up mit einer Technologie, die es so noch nicht gab. Mangels Bekanntheit der neuen Möglichkeiten besteht somit keine natürliche Nachfrage. Meine Aufgabe besteht in der Konzeption neuer Anwendungen und der Ansprache von potentiellen Kunden. Mittlerweile werden wir von deutschen Weltmarktführern eingeladen.

Erkennen Sie das Potenzial/ die Bedrohungen des Internets und der Vernetzung im Rahmen der Industrie 4.0? Ich unterstütze Sie gerne dabei!

Die Bundesregierung stellt hier mehr Informationen zur Verfügung.