Aufgeschnappt in Sachen Pricing

Mit Personen, deren Intellekt ich schätze, habe ich die vergangenen Wochen mehrere Gespräche rund um die Preisgestaltung geführt.
Der Partner einer großen Steuerkanzlei: „Erhalte ich eine Preiserhöhung von 3% halte ich diese für normal. Ab 5% fange ich nachzudenken und ein Gespräch zu fordern.“
Ein Marketing-Experte: „In Norddeutschland wird wesentlich aggressiver mit Preisen geworben als im Süden der Republik.“
Ein erfolgreicher Unternehmer, der dem Vertrieb die Verkaufspreise vorgibt: „Mitarbeiter, die erst seit kurzem dabei sind und mich noch nicht kennen, wundern sich immer wieder, dass ich sie wegen ihrer Ablehnungsquote von 50% nicht kritisiere. Ich will ja gar keinen Marktanteil von 100%. Der wäre ja nur über den Preis und somit den Gewinn machbar.“
Ein schweizer Unternehmer: „Laut Kundenzufriedenheitsbarometer werden in der Schweiz nur 3% der Konsumenten ihrem Lieferanten wegen des Preises untreu. Das Gros wegen Faktoren wie unzureichender Qualität oder Termintreue.“